Zündapp K500 – Vulcan Scale Models

Bei einer Inspektion meiner Modellbau Bestände ist mir vor einiger Zeit die Zündapp K500 von Vulcan Scale Models in der Solo Version in die Hände gefallen, und so habe ich kurzer Hand beschlossen diesem Modell eine Chance zu geben. 🙂

Der Bausatz ist übersichtlich und verspricht ein schneller Bau zu werden. Die Detaillierung ist sehr gut und was mich am meisten gefreut hat, ist die Beigabe einer kleinen Ätzteile Platine, einigen Metallfedern für die Sättel und schon fertig gebogene Speichen für die beiden Laufräder. Tolle Sache!

Der vom Hersteller verwendete Kunststoff, ist etwas gewöhnungsbedürftig, lässt sich aber alles in allem vernünftig verarbeiten. Der Schmelzvorgang beim Kleben ist um einiges stärker als bei den von Dragon, Tamiya etc. verwendeten Kunststoff. Auf diese Weise habe ich mir, beim zusammensetzten der Laufräder, auch einige der schönen Profildetails vermurkst …

Da ich das Modell direkt aus dem Karton gebaut habe kommen hier schon die Werkbank Bilder zum Rohbau der kleinen Maschine. Die Verkabelung habe ich aus gezogenen Plastikresten erstellt und die Zündkerzen und deren Verkabelung sind aus Plastik Rund Material und etwas Bleidraht erstellt worden.

Mein Fazit zur Zündapp K500 von Vulcan Scale Models, hier wird einem ein hervorragendes Preis/Leistungsverhältnis geboten an dessen Ende eine schöne Replik eines Wehrmacht Krads entstanden ist. Daher gibt es von mir eine absolute Kaufempfehlung, es hat viel Spaß gemacht dieses Modell zu bauen!