Und wieder ein Produkt von VMS, und wieder geht es um einen Kleber, und zwar in diesem Fall um den VMS Styrene Cement ↑. Och noch ein Kleber muss das sein? Klar – denn Haben ist besser als Brauchen. (Zitat einer Grilllegende)

Dieser VMS Styrene Cement steht in zwei Varianten zur Verfügung, einmal als schnell klebend (fast) und dann einen für die langen Trocknungszeiten im Leben eines Modellbauers. Jedes Fläschchen hat einen Inhalt von 30 ml. Beim direkten Vergleich sind das also 10 ml weniger als bei den Mitbewerbern, die durch die Bank 40 ml und mehr im Tank haben. Aber preislich dennoch besser abschneidet… 

Bild zeigt den VMS STYRENE CEMENT
Bild zeigt den VMS STYRENE CEMENT
Bild zeigt den VMS STYRENE CEMENT
Bild zeigt den VMS STYRENE CEMENT

Im Schraubverschluss befindet sich kein Pinsel, denn VMS setzt hier den Einsatz eines professionellen Pinsels voraus. Das ist ungewöhnlich aber führt bei Verwendung eines guten Pinsels zu einer sehr genauen Platzierung des Klebstoffes. Und auch wenn der Kleber von AMMO of Mig oder der Extra Thin Cement von Tamiya (Hellgrüne Flasche) einen spitzen Pinsel an Bord haben, so reicht dieser in der Regel nicht bis auf den Boden der Klebeflasche. Hier ist also Schütteln oder Umfüllen angesagt. Dieses Problem umgeht man mit dem separaten Pinsel, denn der kommt immer bis auf den Boden. Der Verschluss ist innen mit einer „Gummi“ ähnlichen Dichtung versehen die dafür sorgt, das man die Flasche dicht verschließen kann. Sicherlich einen Unterschied zu den anderen Klebern, die alle nicht über so einen „gasdichten“ Verschluss verfügen.

Zum Einsatz ist der Kleber bei meinem T–34/76 Projekt gekommen. Und er hat seine ihm gestellte Aufgabe mit Erfolg abgeschlossen. Der Kleber in der Fast Variante ist vergleichbar mit dem Kleber von Tamiya, AMMO of Mig und Mr. Hobby. Die Slow Version ist in den Klebeeigenschaften mit dem von Tamiya vergleichbar, wobei der VMS Styrene Cement deutlich dünnflüssiger ist als der von Tamiya (Weiße Flasche). Der Slow ist ideal, wenn man zum Beispiel Magic Tracks von Dragon zusammenbaut und die Zeit haben möchte einen Kettendurchhang zu gestalten. Die Verarbeitungszeit des Klebers wird mit ca. 60 Minuten angegeben.

Am Rande noch der Hinweis das selbst DRAGON STYRENE® mit den VMS Styrene Cement geklebt werden kann.

Fazit

Ist an dem VMS Styrene Cement etwas Besonderes? Nein und doch… Ich sehe es so wer mit den Marktführer Tamiya oder den Produkten von Mr. Hobby zufrieden ist wird mit dem Styrene Cement von VMS nicht glücklicher. Wenn man aber bei VMS etwas bestellt, so tut der Kleber ja auch nicht weh. Ganz im Sinne der oben zitierten Grilllegende 😉

Weitere Reviews über Produkte von VMS findest Du hier ↑. 🙂


Und am Ende noch ein Disclaimer in eigener Sache. Dieser Post wurde ausschließlich durch meine EC-Karte gesponsert. Die hier mit Sternchen (*) gekennzeichneten Web Links sind sogenannte Affiliate-Links. Ihr unterstützt mich, wenn ihr darüber bestellt. Für Euch verändert sich der Preis nicht! Damit unterstützt ihr aber diesen Blog – Support, der nicht weh tut. Danke 🙂